FlipTipp… Kreide “frisch machen”

Martina_Lauterjung_Flipchart_Skizzier_Coach_KreideDas kennt ihr bestimmt auch: Ich setze meine Blockkreide mit der breitesten Kante auf, erwarte dem entsprechend eine schöne breite Linie – und was kommt?Fast ein Drittel der Breite fehlt und ich habe keine Kontrolle, wo die Breite eigentlich ansetzt. Und an einer Kante entlang fahren, ja, das klappt leider nicht gut. Hier mein Tipp:

Kantenschärfen von Blockkreiden

Martina_Lauterjung_Flipchart_Skizzier_Coach_Kreide_2Die Kreide leicht schräg halten und über einen Bogen 100er oder 120er Schleifpapier fahren. Eine höhere Körnerzahl nimmt sehr wenig weg – eine niedrigere hingegen zu viel und ist zu grob. Ein günstiges Trockenschleifpapier, meist in mattem Orange, reicht völlig aus, da die Wachskreide sich sowieso nicht aus dem Schleifpapier waschen lässt.

Mit geschärften Kreiden freue ich mich auf euch! Zum Beispiel im Basis-Workshop bei remotivation.de in Kaarst bei Düsseldorf oder am 30.05.2015 in Wuppertal – und natürlich in jedem weiteren Basis- und Effekt-Workshop.

Viele Grüße und bis bald,
Eure Martina Lauterjung

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.