Mal in meinen Aufbau-Workshop gucken…

Heute zeige ich einige Fotos aus dem letzten Aufbau-Workshop.2014-06-28

Die Fotos eines Teilnehmers sollen hier zeigen, was u.a. im Workshop geschieht und bestimmt inspirieren sie Sie. Ich möchte Dirk Steinkamp ganz herzlich dafür danken, dass ich seine Zeichnungen zeigen darf. Selbstverständlich ist es nicht, denn der Workshop dient dem vertrauensvollen Austausch mit Kollegen, dem Lernen und Ausprobieren.

Dirk Steinkamps Profession ist Coaching, Feldenkrais und Tango − auf www.feldenkrais-tango.de erfahren Sie mehr über ihn und sein Tun.

Er hat bereits meinen Basis-Workshop besucht und entwickelte dort sein ganz persönliches Emogie. Die Figur setzt er ein, um seine Präsentationen lebendig zu gestalten. Als Werbefigur ziert es auch seine Ankündigungsplakate und neue Werbeunterlagen.

IMG_0951cDie vielen Figuren könnten verwirrend wirken. Aus dem scheinbaren Chaos aus Bögen helfen die wenigen begleitenden Farben.

 

IMG_0958

Die Zeichentechnik von Rahmen kennen wir schon aus dem Basis-Workshop.

Denn: Rahmen helfen Ihnen beim Strukturieren. Es spielt keine Rolle, ob es Texte sind oder Symbole, die zusammen geführt werden.

Die Rahmen bündeln, die Rahmen verstärken die Aussage. „Der dicke Mann braucht eindeutig Raum und benutzt seine Ellenbogen!“

Die Schachtelung der Blätter hintereinander verschafft jeder Figur Raum. Das Auge kann beruhigt von einem Motiv zum nächsten wandern.

AnheftEmogieDie bewegliche Figur wird ihn fortan in seinen nächsten Workshops begleiten.

Sie ist aus 3mm Wepafit bzw. Kappa geschnitten und wird mit Pattafix (Henkel) befestigt. Das dünne Sandwich-Material kann mit der Schere grob vorgeschnitten und anschließend mit einem Cutter oder Skalpell nachbearbeitet werden.

Eine Schere kann das ab 5mm nicht mehr leisten…

IMG_0963

Schade, da das so schnell geht. Für größere Figuren und Symbolen (z.B. Pfeile) sollten Sie auf jeden Fall dickes Material nehmen, weil es einfach stabil und plan bleibt.

IMG_0968 Mehr Tipps zur Handhabung gibt es im nächsten Workshop… Ich freue mich auf Sie 🙂

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.