Sie kennen das: Ihre Zuhörer gucken bei Ihrem Vortrag oder Ihrer Präsentation schon mal aus dem Fenster. Vielleicht liegt es daran, dass sie Ihnen nicht folgen können und daher mit den Gedanken abschweifen. Kann sein. Sicherlich fragen Sie sich dann: Liegt es an mir? Liegt es am Inhalt? Oder liegt es an der Struktur? Die Antwort lautet: Mit einfachen Zeichnungen lassen sich diese „Probleme“ leicht lösen. Diese erregen Aufmerksamkeit – und Sie können Ihr Thema klar und leicht verständlich vermitteln. Anhand von einigen Beispielen gebe ich Ihnen hier ein paar Tipps für richtige und wiedererkennbare Skizzen.

 

Eine offene und produktive Atmosphäre schaffen

 

Was tut ein solches Bild für Sie? Sie wollen eine freundliche, offene Atmosphäre schaffen – und „Ja“, es wird gearbeitet. Ihre Teilnehmer erkennen es am Klemmbrett. Das Männchen lacht und winkt. Ein gutes Zeichen, ein klarer Hinweis auf die Atmosphäre, die Sie beim Arbeiten vorziehen. Eine solche Skizze eignet sich besonders für den Einstieg in einen Vortrag oder Workshop. Ohne viele Worte ist allen sofort klar, worauf hier Wert gelegt wird: Produktive und freundliche Zusammenarbeit.

Die sich wiederholende Skizze = viele Anwendungen!

 

Dieses Männchen kann jedoch mehreren Zwecken dienen.

1. Begrüßung
2. Einladung zum praktischen Teil eines Workshops
3. Icon zur Erinnerung oder schnellem Wiederfinden in der rechten oder linken Ecke eines Scripts.

Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt in der Präsentation Sie die Skizze einsetzen, kommen so unterschiedliche Aussagen zustande.  Zur Begrüßung geht es um eine offene Atmosphäre, man achtet vor allem auf den gehobenen Arm. Bei einer Überleitung zum praktischen Teil eines Workshops legt man viel eher das Augenmerk auf das Klemmbrett. So können Sie eine Skizze mehrfach verwenden und haben weniger Aufwand für ein effektives Ergebnis.

 

Aus der Hand

 

 Mit der Hand gezeichnet binden Sie die Aufmerksamkeit aller gelangweilten Leser gerade durch die Dynamik des Unperfekten. Hier sollten Sie die Elemente üben, die Sie nutzen wollen. 

Diese Bildmotiv habe ich für Anna Langheiters Buch „Trainingsdesign“ entwickelt und findet sich dort in mehreren Varianten.

3D wirkt immer

Auch scheinbar dreidimensionale Elemente sind ein Hingucker – auch ohne Animation.

Wofür diese Bild stehen kann, welche Nachricht sie für Sie kommuniziert, bleibt Ihrer Phantasie und Ihrem Ziel überlassen.

Eigene Farben verwenden

Eins der wichtigsten Dinge beim Einsatz von Zeichnungen in Ihrer Arbeit ist der Wiedererkennungswert. Finden Sie Ihren Stil und bleiben Sie diesem treu. Dadurch werden Ihre Zuhörer nach einer Weile die Werte Ihres Unternehmens mit Ihren Skizzen verbinden. Die Skizze eines freundlichen Mannes mit Klemmbrett sagt viel aus, ohne dass Sie noch etwas dazu sagen müssen. Dazu gehört auch: die Farben im Bildmotiv bitte immer dem Corporate Design anpassen!  Auf meiner Website Martina-Lauterjung.de finden Sie fast alle Beispielbilder in den gleichen Farben, blau und zartes orange. das beruhigt die Augen und Sie können sich auf die Inhalte konzentrieren.

Wenn ich für Sie Zeichnungen anfertige ist es für mich selbstverständlich Ihr Corporate Design in den Zeichnungen und Skizzen zu verwenden.

 

 

Wie geht das überhaupt?

Jetzt fragen Sie sich nur noch: Wie mache ich das? Der erste und wichtigste Schritt ist, einfach anzufangen. Auch zum einfachen Verständnis gilt „Weniger ist mehr“. Schwarz/weiß ist kontrastreich, also gut erkennbar, auch wenn es stark verkleinert ist. Sie haben vielleicht schon ihr eigenes Bild eines Männchens, das Sie schon einsetzen. Dann fügen Sie doch einmal Accessoires zu Ihrem Bildmotiv hinzu, die zu Ihrem Thema passen – wie oben die gehobene Hand zur Begrüßung oder das Klemmbrett für effektive Arbeit.

Ich hoffe, der Einblick in die Kunst des Visualisierens für Ihre Arbeit war hilfreich für Sie.

Herzliche Grüße, Ihre Martina Lauterjung

Sie haben Interesse oder Anregungen? Oder möchten eine Reihe individueller Motiv-Bildern gemeinsam entwickeln?

Wir entwickeln eine Reihe individueller Motiv-Bildern gemeinsam.

 

Hier erreichen Sie mich.

Adresse

Walter-Dodde-Str. 29

42657 Solingen

Phone

+49 (0)177 47 00 254

E-Mail

martina@lauterjung-design.de

Ich freue mich auf Ihre E-Mail!