Lauterjung_Martina_Flipchart_Skizzier_Coach_KlemmbrettEmographie bringt Grafik und Emotion zusammen! Zeichungen werden erstellt um darzustellen, was da ist. Das können harte Fakten sein, Situationen und eben auch Gefühle. Emographieren heißt, der Coach, der Mediator, der Vorgesetzte ist in der Lage mit einfachsten Strichen zu skizzieren. Genau das, üben wir im Workshop.

Wie skizziere ich komplexe Situationen? Vorallem, wenn starke Gefühle daran gekoppelt sind?

Im Workshop lernen Sie genau auf die Sprache des Gesprächspartners zu achten. Im deutschsprachigen Raum benutzen Menschen ein Vielzahl an Metaphern, die uns die Bilder anbieten, mit denen Sie arbeiten können greift Metaphern aus der Sprache der Klienten auf und erarbeitet aus diesen Bildern mit dem Klienten zusammen ein Lösungsbild. Im Workshop üben wir, die Bilder zu erkennen.

Ganz wichtig, wir üben aus Problembildern, Lösungsbilder abzuleiten. Fühlt der Klient sich in der Sackgasse, so skizzieren wir ganz einfach und blass die Sackgasse und im nächsten Schritt zeichnen wir die Leiter − oder die verborgene Tür. Als ein starkes hervorragendes Element. Alles soll dabei wirklich skizzenhaft sein. Folgen Sie den Worten dann folgen Sie ihm in seine Bilderwelt. Ihr Klient oder Mitarbeiter wird sich akzeptiert fühlen.

Hinzu kommt: “Unperfekte” Skizzen bringen die Gedanken in Schwung.

Ideen dürfen fliegen, wie Samen. Um aufzugehen, werden wir Werkzeug und Dünger (Mentoren) finden.

Gearbeitet wird vorallem am Klemmbrett mit ganz wenigen Farben. Denn ein klarer Kopf ist viel wichtiger als künstlerische Fähigkeiten!

(Dass ich die männliche SchreibForm wähle, liegt nur an meiner Hoffnung, dass jedem Leser und jeder Leserin ohnehin klar ist, dass ich alle Menschen meine, ohne dass ich komplizierte Satzbauten konstruieren muss.)

 

Strichlinie

Besonders interessant für: Coaches!!! Für lösungsorientierte Gespräche inklusive Dokumentation. Für Führungskräfte, die einen guten Draht zu ihren Mitarebeitern aufbauen und halten.

Hier gehts zur Anmeldung zum Workshop